Liberale Frauen Stuttgart

Stuttgart. Am 30. Juni 2017, besuchte Lencke Steiner die LiF vom Bezirksverband Stuttgart. Nach der Kellerführung mit Weinprobe im Jägerhof – Weingut Peter Mayer – gab es anschließend Zeit und Raum für Fragen, rund um den aktuellen Wahlkampf.

Renata Alt - 1. Vorsitzende, LiF Bezirksverband Suttgart und Bundestags-kandidatin im Wahlkreis Nürtingen - begrüßte an diesem Mittag bei Kaiserwetter Lencke Steiner – 1. Vorsitzende aus der Bremer Bürgerschaft- sehr herzlich, so auch die „Hardliner“ der interessierten Frauen und Männer. Ebenso unter den Gästen, Volker Weil, Bundestagskandidat für den Wahlkreis II in Stuttgart. Nach dem freundlichen Empfang mit einem Gläschen „LuiSecco“ – benannt nach seinem Sohn „Luis“ - und der Einführung in die Unterschiede zwischen Secco und Prosecco, führte der Hausherr und Winzer, Peter Mayer, die Teilnehmer/Innen in die Tiefen seiner „Arbeitswelt“ hinab. Vom, an diesem Tag angenehm kühlen Gewölbekeller, der sich für kleinere Fest und Feierlichkeiten anbietet, ging es eine weitere Etage tiefer, die das große und imposante Equipment des Weingärtners in Gänze offenbarte. Die Gläschen zur Probe standen schon bereit und während Peter Mayer über den Anbau, die Art des Flaschendesigns und die „Helfer“ berichtete, konnte man sich geschmacklich von den Ausführungen überzeugen. Sehr gut gekühlt mundet so ein „Tröpfchen“ auch schon zu dieser frühen Tageszeit. Welch` harte Handarbeit in diesem Winzergeschäft steckt, zeigte sich bei seinem Hinweis, dass außer ihm nur noch ein! Saisonarbeiter aus Polen, der schon seit vielen Jahren dazugehört, last but not least seinem Vater, mit Hand anlegt; wahrlich, eine Knochenarbeit!

Mit großer Fachkenntnis erläuterte Peter Mayer seinen Berufszweig und ließ dabei keine Fragen offen, so dass am Ende auch jedem der Unterschied zwischen einem Holz- und Barriquefass klar war.

Der sich anschließende, regionale „Maultaschen mit Kartoffelsalat“ Mittagstisch, rundete den schwäbischen, mittelständischen Unternehmensbesuch gustatorisch ab. Frisch gestärkt konnte nun auch Lencke Steiner von ihren Wahlkampferfahrungen in Bremen und den von ihr, bekannt stets außergewöhnlichen Ideen im Bereich Marketing berichten. Es steht außer Frage, dass man in der Hansestadt bzw. dem Stadtstaat eine andere Art von Wahlkampf betreiben kann; doch die eine oder andere Idee lässt sich sicherlich auch im „wilden Süden“, hier, in Baden – Württemberg, umsetzen.

Demzufolge...offen für Neues sein...oder, anders, wie schon oft zitiert, „die FDP hat sich erneuert“... man kann stets voneinander partizipieren! Warum nicht bei einem Gläschen Wein? Denn, wie sagte schon Konrad Adenauer so richtig: „Ein gutes Glas Wein ist geeignet, den Verstand zu wecken.“

In diesem Sinne, „Zum Wohle, auf die Gesundheit und den gemeinsam erarbeiteten Erfolg am 24.September 2017!“ (sw)

Lenke Steiner in Stuttgart