Liberale Frauen NRW

Am 13. Januar trafen sich in Düsseldorf mehr als 30 Liberale Frauen aus ganz NRW, um gemeinsam das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen und für das begonnene die Weichen zu stellen – eine erfreuliche Präsenz angesichts der zahlreichen zeitgleichen Neujahrsempfänge! - Die Vizepräsidentin des Landtagsparlaments Angela Freimuth berichtete ausführlich über die politische Arbeit im Landtag; ihr Vortrag war eine inspirierende Basis für die nachfolgende angeregte Diskussion.

Es wehte jede Menge frischer Wind durch den Landtag, als wir die Möglichkeiten diskutierten, als Liberale Frauen künftig besser in unserer Außenwirkung wahrgenommen zu werden und unsere Interessen noch wirksamer zu bündeln. Die alte und neue Landesvorsitzende Bettina Houben stellte ihre Pläne für ein Mentorenprogramm vor, mit dem gerade auch die neuen Liberalen Frauen ihre Profilierung verfeinern können. Das soll sie stimulieren, Aufgaben in unserer Organisation und auch in der Partei selbstbewusst zu übernehmen. Die neuen Mitglieder sollen sich so schon in kurzer Zeit alle nötigen Partei-Interna aneignen und ein Netzwerk aufbauen können, wie man es sonst erst bei langer aktiver Zugehörigkeit und Mitarbeit schaffen kann.

Auch der Außenauftritt im Internet und in den sozialen Medien soll vielfältiger und moderner werden. Bettina Houben berichtete mit Freude, dass die Mitgliederzahl im vergangenen Jahr gesteigert werden konnte. Die Neugründung eines weiteren Kreisverbands machte sogleich Schule: Weitere sind für das neue Jahr geplant. Bei dieser guten Bilanz kein Wunder, dass Bettina Houben in der nachfolgenden Vorstandswahl einstimmig zur Vorsitzenden wiedergewählt wurde. Auch ihre bisherigen Kolleginnen wurden in ihren Ämtern bestätigt. Mit Charline Kappes zog zudem eine 23igjährige in den Vorstand ein, die mit ihrem digitalen Background für eine optische Verjüngung unseres Außenauftrittes sorgen wird. Das diesjährige Mitgliedertreffen hat alles in allem für jede Menge Aufbruchsstimmung gesorgt.

Landesversammlung der Liberalen Frauen NRW