Liberale Frauen NRW

Aufbruchstimmung bei den Liberalen Frauen NRW: Bettina Houben neue Vorsitzende

Bettina Houben ist neue Vorsitzende der Liberalen Frauen NRW. Auf der Mitgliederversammlung am Samstag in Köln wählten die anwesenden Frauen die Kölner Ärztin einstimmig zu ihrer neuen Vorsitzenden. Neu im Vorstand sind außerdem Jenny Westermann (29) aus Wetter (Ruhr) als stellvertretende Vorsitzende sowie die 23- jährige Gelsenkirchenerin Eva Rickel als Schriftführerin. Die Neuwahlen waren notwendig geworden, weil mit Petra Müller, Helga Daub und Petra Prigge drei Vorstandsmitglieder ihre Ämter zur Verfügung gestellt hatten.

In ihrer Vorstellungsrede erklärte die neue Vorsitzende: „Ich möchte, dass wir unsere Ideen von Freiheit, von Selbstbestimmtheit, von respektvollem Miteinander, von gelebter Demokratie in die FDP und in die Gesellschaft tragen.“ Sie rief die Frauen dazu auf, sich aktiv an den Meinungsbildungsprozessen in der FDP zu beteiligen, Aufgaben an- und wahrzunehmen und für die FDP weitere Politikbereiche zu erschließen.

Während der Aussprache waren sich die Frauen einig darin, dass die FDP NRW deutlich weiblicher werden muss, um auch weiterhin für Wählerinnen und Wähler attraktiv zu sein. Die stellvertretende Bundesvorsitzende Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann sprach sich dafür aus, vor allem junge Frauen für die FDP zu gewinnen, sie gezielt anzusprechen, zu motivieren und zu unterstützen. Angela Freimuth, Landtagsabgeordnete und stellvertretende Landesvorsitzende der FDP zeigte Wege zur Bindung von weiblichen Mitgliedern. Die FDP-Bundestagskandidatin Nicole Westig forderte die FDP-Führung auf, sich gerade in Zeiten, „in denen Diversity das Gebot der Stunde“ sei, für eine stärkere Beteiligung der „vielen qualifizierten Frauen in ihren Reihen“ einzusetzen.

Mit einer Würdigung der Arbeit der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder, insbesondere Petra Müller und Helga Daub, endete die Mitgliederversammlung.

Neuer Vorstand der Liberalen Frauen NRW