Liberale Frauen

Wie schon im letzten Jahr waren die Liberalen Frauen mit verschiedenen Aktivitäten präsent.

Der Stand, strategisch günstig direkt neben der Bühne des liberalen Marktplatzes und gut organisiert vom Berliner Landesverband (danke dafür!), war gut besucht, wir konnten Neueintritte verzeichnen, die magenta Kulis in neuen FDP-Farben fanden Beifall.

Stand auf dem Bundesparteitag

Viele Anregungen gab es durch unsere Speaker's Corner mit dem "Deutschland-update für Unternehmerinnen", in dem die liberalen Unternehmerinnen Katja Suding, Heike Schaumann, Gaby König und Tanja Kühne moderiert von Gesine Meißner ihre Erfahrungen einbringen und austauschen konnten. Unternehmensgründungen sind in den USA und anderen Staaten außerhalb der Europäischen Union erheblich einfacher und unbürokratischer als bei uns. Deutschland liegt im europäischen Vergleich mit der Zahl Selbständiger hinter einigen anderen Staaten zurück, und gerade bei Frauen gibt es insbesondere durch die Digitalisierung noch erhebliches Entwicklungspotential. Was müssen wir tun? Knowhow vermitteln, Mädchen schon in der Schule durch spannenden Unterricht mehr für zukunftsträchtige naturwissenschaftliche Bereiche motivieren, bei Banken für Gleichbehandlung von Männern und Frauen bei der Kreditvergabe für ähnliche Konzepte werben und generell eine neue Gründermentalität in Deutschland schaffen - darüber bestand Einigkeit zwischen Podium und Publikum.

Speaker's Corner

Unsere Anträge zur Reform des Sexualstrafrechts ("Nein heißt nein"), zur 9/10tel-Regelung zur Abschaffung von Benachteiligung von Frauen bei der Rentenberechnung und zur Abschaffung der jährlichen 2maligen Zeitumstellung konnten leider - wie so viele andere gute Anträge - aus Zeitgründen nicht behandelt werden, werden aber in die weitere inhaltliche Arbeit der Freien Demokraten einfließen.